„Der Fischer und seine Frau“

Der Fischer und seine Frau oder die Fischer und ihre Fotografin

Buttje, Buttje in der See, Meine Frau, die Ilsebill, Will nicht so, wie ich gern will.“

Morgens um kurz nach 6. Nachtläuse tanzen noch um und in meinem Kopf. Eine hiesige Beschreibung dafür, dass sich Bier und Wein einfach gestern Nacht nicht vertragen haben.

Es geht raus auf den See. Schlehdorf ist schon längst erwacht und geht seinen Tagesgeschäften nach. Ein Mann auf dem Fahrrad holt sich wie jeden Morgen seine frische Milch für den Kaffee. Eine gute Idee für ein Frühstück denke ich mir, als ich schon den Fahrtwind des Bootes auf meiner Nase spüre. Nach frischem Kaffee riecht es nicht mehr, dafür nach einem lauen Frühlingstag, der sich hinter den Bergen ankündigt.

Weiterlesen